Individuelle Logistiklösungen mit Transportkisten gewinnen auch in und um Renchen an Bedeutung

Transportkiste Renchen
RENCHEN. Holz ist ein idealer Werkstoff für Transport und Logistik – davon zeigt sich Gregor Gaa, Inhaber von G. Küst Holzverarbeitung mit Sitz in der Region Renchen überzeugt. Immer mehr Unternehmen im wirtschaftsstarken Süden Deutschlands setzen auf Transportlösungen aus Holz, denn Transportkisten für empfindliche Waren und Güter zahlen sich in vielerlei Hinsicht aus. Ihr Absatz legte in den zurückliegenden Jahren kontinuierlich zu. Im Vergleich der Jahre 2016 und 2017 stieg die zu Transportkisten aus Holz verarbeitete Holzmenge um 14,6 Prozent auf 1,6 Millionen Kubikmeter. „Transportkisten aus Holz werden auch von Unternehmen in und um Renchen verstärkt nachgefragt“, bilanziert Gregor Gaa.

Warum Transportkisten aus Holz auch für Unternehmen in und um Renchen attraktiv sind

Transportkisten aus Holz eignen sich aus unterschiedlichen Gründen für den Einsatz in der Logistik. Der Rohstoff Holz ist nachhaltig und umweltfreundlich – Stichwort „Kohlenstoffarme Wirtschaft.“ Gregor Gaa verweist zudem auf das gute Preis-Leistungsverhältnis. „Wir sind jeden Tag aufs Neue begeistert vom Werkstoff Holz, mit dem sich nahezu jede logistische Herausforderung für Kunden aus ganz unterschiedlichen Wirtschaftsbereichen meistern lassen. Transportkisten aus Holz lassen sich exakt den speziellen Anforderungen anpassen – egal ob in größeren oder kleineren Stückzahlen.“ Die Herausforderung für den Fachbetrieb, der auch Kunden aus Renchen und Umgebung beliefert, ist es, Kisten zu entwickeln und herzustellen, um für das Transportgut zu sichern und zu stabilisieren. Gleichzeitig gilt es, immer das Gesamtgewicht im Blick zu haben.

Transportkisten und Schwerlastgüter – das passt auch in Renchen gut zusammen

Von G. Küst Holzverarbeitung hergestellte Transportkisten aus Holz kommen zum Beispiel dann zum Einsatz, wenn empfindliche Waren und Industriegüter ihren Weg in die Welt aufnehmen. Zudem eignen sie sich als Transportverpackung von Schwerlastgütern. Dafür kommt es vor allem auf eine stabile Unterkonstruktion und eine leichte Handhabung an. G. Küst baut für solche Güter Überseekisten, die erhöhte Anforderungen an Stabilität erfüllen.